Siso-Netz informiert

SiSo-Netz Weidenberg, die Ehrenamtsbörse der Verwaltungsgemeinschaft, bietet jetzt auch haushaltsnahe Dienstleistungen an. Fünf Ehrenamtliche haben bei „DHB – Netzwerk Haushalt Berufsverband der Haushaltsführenden“ eine Schulung absolviert, die dem Verein die Abrechnung der Dienstleistungen über die Pflegekasse ermöglicht. Bei den haushaltsnahen Dienstleistungen handelt es sich zum Beispiel um: Unterstützung bei der Wäsche, Blumenpflege, Einkaufen, Besorgungen, kleine Reparaturen im Haushalt, Hilfe beim Aufräumen und Versorgung von Haustieren. Putzarbeiten werden nicht geleistet. SiSo-Kunden mit einem Pflegegrad können diese Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die Pflegekasse zahlt. Patienten ohne Pflegegrad erhalten eine Privatrechnung. Ziel ist, dass Hilfsbedürftige so lange wie möglich in ihren eigenen vier Wänden leben können. Zielgruppen sind vor allem Alleinlebende jeden Alters.

Bei der Ehrenamtsversammlung von SiSo-Netz dankte Vorstand und Bürgermeister Hans Wittauer den Ehrenamtlichen für ihre geleistete Arbeit. Er sei stolz auf die Organisation, die im Landkreis ihresgleichen suche. Dank SiSo-Netz sei Weidenberg bei der Ehrenamtshilfe und der Bildung eines Hilfenetzwerks weiter als alle anderen Gemeinden.
SiSo-Netz hat sein Dienstleistungsangebot in den vergangenen vier Jahren kontinuierlich ausgebaut. Nachgefragt werden vor allem Alltagsbegleitung, Fahrdienste mit Begleitung, Besuchsdienste, Demenzbetreuung, Beratung und Vermittlung an professionelle Organisationen. Jeden letzten Dienstag im Monat gibt es einen Spielenachmittag im Schloss im Garten. Wer bei uns mitarbeiten möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Kontakt unter Telefon 09278/97757.

Die Seminarteilnehmer erhalten ihr Abschlusszertifikat (von links): Edeltraut Roth, Angelika Glaesemann, Elisabeth Dietzel, Sabine Strum und Elke Rauscher. Ganz links SiSo-Vorstand Hans Wittauer, Zweite von rechts Lehrgangsleiterin Elke Weigel. Foto: Wolfgang Minier