Busfahrt nach Bamberg

“SmartHouse SOPHIA“

Senioren-Busausflug nach Schloss Seehof und Besuch von SOPHIA-Living in Bamberg

SiSo-Netz Weidenberg hat Seniorinnen und Senioren der VG Weidenberg eingeladen, das „SmartHouse SOPHIA“ in Bamberg zu besichtigen und diese Fahrt mit dem Besuch des Schlosses Seehof und abschließend der Kathi-Bräu in Heckenhof zu verbinden. Finanzielle Unterstützung erfuhr SiSo-Netz dabei von den Gemeinden Weidenberg, Emtmannsberg und Seybothenreuth, wobei Herr Bürgermeister Reinhard Preißinger es sich nicht nehmen ließ, selbst am Ausflug teilzunehmen und sich ein persönliches Bild von diesem „SmartHouse SOPHIA“ zu machen. Das „SmartHouse“ stellt eine Komplettlösung für unterstütztes Wohnen im Alter und bei Behinderung, barrierearm/-frei mit verschiedenen Arten intelligenter Technik (smart = klug, intelligent) ausgestattet, dar. Ein selbstbestimmtes Leben in eigener Häuslichkeit ist Lebensqualität und in einem solchen „Eigenheim“ auf lange Sicht möglich. Jeder Besucher bekam nach einer Hausbesichtigung und einem interessanten Vortrag der Besitzerin, der auch die Demonstration der technischen Highlights beinhaltete, selbst einen Eindruck des Vorzeigeprojekts in Bamberg vermittelt. Weitere Informationen im Internet: www.sophia.com.de 

Die Sommerresidenz der Bamberger Fürstbischöfe Schloss Seehof bei Memmelsdorf (www.schloesser.bayern.de/deutsch/schloss/objekte/seehof.htm) war dann der kulturelle Höhepunkt der Tagesfahrt. Man konnte dort ausführliche Besichtigungen durchführen. Äußerst empfehlenswert sind die restaurierten Appartements der Fürstbischöfe, der "Weiße Saal" mit dem virtuosen Deckengemälde von Giuseppe Appiani, die Pracht des einstigen Rokokogartens mit der wiederhergestellten Kaskade und ihren Wasserspielen sowie einiger erhaltener Sandsteinskulpturen von Ferdinand Tietz und die Orangerie, die Kastanien-Allee sowie die Fasanerie. Der Ausklang fand dann im Schloss-Café bei Kaffee und Kuchen statt. Zu guter Letzt, am frühen Nachmittag, ging es wieder zurück in Richtung Heimat. Es war zwar nicht der kürzeste Heimweg, der über Heckenhof führte, aber ein kurzer Abstecher zur „Kathi“, für eine ausgiebige Brotzeit und ein Kathi-Bier, heiligte allemal diesen kleinen Umweg. Ein Dankeschön an dieser Stelle dem Organisator der Fahrt, Herrn Wolfgang Zwing, der SiSo-Mitarbeiter und zugleich Seniorenbeauftragter der Gemeinde Emtmannsberg ist und den anderen SiSo-Mitarbeitern, die diese tolle Fahrt begleitet haben.

Fotos und Bericht: Wolfgang Minier