Corona-Krisen-Hilfsdienst

Der Corona-Krisen-Hilfsdienst setzt ein zweites Standbein auf den Boden
Der Einkaufs-Hilfsdienst in der VG Weidenberg ist nach anfänglichem ruhigen Fahrwasser in „Schwung“ gekommen. Nach und nach trudeln immer mehr Einkaufs- und Abholaufträge ein. In der WhatsApp-Gruppe „Weidenberg hält zusammen“ stehen viele Freiwillige bereit, die die ankommenden Anfragen meist sofort annehmen und ausführen. Dafür seien an dieser Stelle allen fleißigen „Kurieren“ ein großes Lob und ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Verbunden natürlich mit dem Wunsch: Bleibt gesund, wir brauchen euch weiterhin!


Doch so ganz nebenbei hat sich in dieser Gruppe jetzt noch eine anderer Facette aufgetan (das 2. Standbein): Einige Mitglieder, die nicht so recht ausgelastet waren, haben überlegt, wie sie dennoch auf andere Art und Weise Hilfe leisten könnten. Die Idee, fehlende "Atemmasken" (BMNS) (***siehe nachfolgende Hinweise) zu „produzieren“, hat sich natürlich angeboten und ist auch sogleich von flinken Schneiderinnen aufgenommen worden. Ebenso setzte auch der Support mit geeignetem Material, sprich Stoffen und Haltebändchen, ohne große Verzögerung ein. So muss eine Gemeinschaft funktionieren: Erkennen was fehlt, organisieren von Freiwilligen, die solche Arbeiten ausführen können und Unterstützung mit „Nachschub“ und Gestaltungsvorschlägen. Bravo! Jetzt müssen nur noch die „Vermarktungs-Strategien“ geregelt werden, um die Ware an die zu bringen, die sich schützen müssen oder wollen. Da keiner sich an dieser Aktion eine „Goldene Corona (Krone)“ verdienen will, wird der zu findende Weg wahrscheinlich „Abgabe auf freiwilliger Spendenbasis“ lauten. Noch ein Bravo, macht weiter so! [wm]

 

 

*** Hinweise zur Nutzung von Behelfs-Mund-Nasen-Schutz(BMNS) im Pandemiefall
Dieser Mundschutz wird komplett selbst gefertigt. Er ist weder geprüft, noch zertifiziert. Es handelt sich lediglich um ein Behelfsmittel, sofern die zertifizierten Einmal-MNS (Mund-Nasen-Schutzmasken) im Pandemiefall nicht oder nicht mehr verfügbar sind. Die Herstellung und Benutzung ist nach sorgfältiger Abwägung eigenverantwortlich.
Der BMNS soll die Verbreitung von Tröpfchen durch den Träger reduzieren (Patienten-schutz/Umkehrisolierung). Er stellt somit keinen Eigenschutz dar und ist in seiner Wirksamkeit abhängig von der Dichte des verwendeten Stoffs. Die Übertragung von Corona-Viren erfolgt beispielsweise durch Tröpfchen, die unter anderem beim Sprechen, Husten oder Niesen entstehen und auf die Schleimhäute von Kontaktpersonen gelangen können. Die Tröpfchen können auch auf Oberflächen treffen und diese kontaminieren. Direkter Händekontakt mit Oberflächen, die mit virushaltigen Sekreten kontaminiert sind und anschließender Hand-Mund-Nasen-Kontakt kann ebenfalls zur Übertragung führen.
Das Tragen des BMNS kann möglicherweise die Übertragungswege einer Corona-Infektion reduzieren. Es ist sinnvoll, bei jeder Begegnung mit Risikopersonen, einen Behelfs-Mund-Nasen-schutz (BMNS) zu tragen, um die Verteilung von Tröpfchen auf Kontaktpersonen zu verhindern.
Pflege und Reinigung des waschbaren BMNS
Der waschbare BMNS ist grundsätzlich trocken zu lagern. Vor der ersten Benutzung ist der BMNS zu waschen. Nach der Benutzung ist der BMNS vorsichtig auszuziehen, die Berührung der Außenfläche ist dabei zu vermeiden. Nach dem Ausziehen sollte eine Händewaschung durchgeführt werden.
Gebrauchte BMNS sollten nach jeder Benutzung bzw. mindestens einmal täglich gereinigt werden.
Sie können entweder bei 60°C in der Waschmaschine gewaschen oder auf dem Herd in einem Wasserbad (5 Minuten) ausgekocht werden. Anschließend ist der BMNS zu trocknen.
Haftungsausschluss
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass SiSoNetz oder die produzierenden Privatpersonen keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelfs-Mund-Nasen-Schutzes übernimmt. Jeglicher Schadensersatzanspruch gegenüber SiSoNetz wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber - ist ausgeschlossen.
Die Verwendung des Behelfs-Mund-Nasen-Schutzes erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.
Es wird darauf hingewiesen, dass auf jeden Fall die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts zu beachten sind. (Quelle: Hinweise der Stadt Essen auf das Nähen von BMNS)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.