Miteinanderpreis 2019

„Die besten Projekte für ein Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen – das SiSoNetz Bürger helfen Bürgern e.V. gewinnt in Oberfranken“

Diese Ankündigung vernahmen die geladenen Vertreter von SiSoNetz Weidenberg zusammen mit ihrem ersten Vorsitzenden, Herrn 1. Bürgermeister Hans Wittauer, aus dem Munde der Sozialministerin der Bayerischen Staatsregierung, Frau Kerstin Schreyer.

Dieser Miteinander-Preis 2019 ist dotiert mit 2.000 EUR und wird jeweils dem besten Projekt in den sieben bayerischen Regierungsbezirken verliehen.
Und diesmal hat es SiSoNetz Weidenberg geschafft, nach einigen erfolglos eingereichten Projekten während des Jahres, als Sieger hervorzugehen. Darauf sind wir ganz stolz, vor allem weil dadurch unsere fortwährenden Bemühungen in der VG Weidenberg gewürdigt wurden, die Seniorinnen und Senioren durch ein „Gemeinsam“ aus dem sozialen „Einsam“ herauszuführen. So wurde auch das Projekt benannt („GEMEINSAM GEGEN EINSAM“), das die Sozialstaatssekretärin Carolina Trautner in ihre Laudatio einrahmte. „Es ist ein hervorragendes und innovatives Beispiel dafür, dass bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe sich gegenseitig bedingen und in dieser Kombination vielen Menschen ein selbstbestimmtes, eigenständiges Leben in der Gemeinschaft ermöglicht und so wertvolle Heimat bewahrt.“ Die Preisverleihung fand am 11.11.2019 im Rahmen einer Festveranstaltung im Schloss Nymphenburg statt.


v.l.: Laudatorin Carolina Trautner, Staatssekretärin im Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, Vertreterinnen und Vertreter des Preisträgers Miteinander-Preis 2019 – Regierungsbezirk Oberfranken: „Gemeinsam gegen einsam“ in Weidenberg (es fehlt Projektleiter Wolfgang Minier) und Staatsministerin Kerstin Schreyer
Foto: StMAS/Alexander Göttert, PLAN-BILD

Nominierungsvideo

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok